Juli 1 2007

Nebenberuflich selbständig


Übersicht > Nebenberuflich selbständig

Im Sommer 2007 begann für mich der Start in die nebenberufliche Selbständigkeit. Nach ca. einem halben Jahr Vorbereitung neben einem 8 Stunden Arbeitstag, meldete ich endlich mein Gewerbe an. Beim Finanzamt beantrage ich das Kleingewerbe nach §19 Abs. 1 UStG (Umsatzsteuergesetz). Ich dachte mir, ich habe eh keine Ausgaben, also was will ich absetzen, also kann ich auf die Steuer verzichten und Brutto für Netto machen.

Nebenberuflich selbständig

[adrotate group=“1″]

Wer nebenberuflich selbständig arbeiten will, der muss in der Regel die Einverständnis vom aktuellen Arbeitgeber einholen, wenn das im Arbeitsvertrag so vereinbart ist. Meistens geht es darum, dass die Interessen des Arbeitgebers nicht beeinträchtigt werden. D.h. das Du nicht bei einem „Mitbewerber“ arbeiten darfst und Deine Kraft für Deine Arbeit nicht durch Deinen Nebenjob beeinträchtigt wird.

Hier muss man im eigenen Interesse schauen, wie offen man seinem Arbeitgeber sein Anliegen erklärt. Ein „Onlinejob“ wird wohl leichter genehmigt als ein „Job im Außendienst“.

Für mich war es „egal“ da ich eh mit dem Gedanken spielt hauptberuflich Selbständig zu arbeiten, und wenn ich dann wegen so einem „Schiss“ gekündigt werde, dann ist das mein Zeichen durchzustarten 😉

Nebenberuflich selbständig machen

Ich fasse also nochmal die wichtigsten Punkte zusammen, um sich nebenberuflich selbständig zu machen:

  • beim Gewerbeamt „Kleingewerbe“ beantragen
  • beim Finanzamt entweder mit UST-Befreiung oder nicht Gewerbe melden
  • Krankenkasse über nebenberufliche Tätigkeit informieren, hier sind Einkommensgrenzen zu beachten
  • Belege über Einnahmen und Ausgaben aufbewahren, eventuell einen Steuerberater kontaktieren
  • „Geschäftskonto“ muss eröffnet werden, ein kostenloses Girokonto ist nicht ausreichend

Dies ist jetzt sehr allgemein gesprochen und hängt noch von der jeweiligen Geschäftssituation ab. Z.B. muss man folgendes beachten:

  • Markenrechte auf Firmenname und Produktname
  • Zahlungen für Einkomens und Umsatzsteuer
  • je nach Business ist eine Betriebshaftpflicht-Versicherung notwendig


Schlagwörter: , , ,

Veröffentlicht1. Juli 2007 von selbstaendig365 in Kategorie "Allgemein", "Geschäftsidee", "Geschäftsmodell", "Gründung", "Tagebuch

2 COMMENTS :

  1. Pingback: Übersicht Tagebuch - Selbstaendig365

  2. Pingback: Finanzplan - aus dem Tagebuch eines Selbständigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.